Lego Universe kommt in der zweiten Jahreshälfte

Und schon wieder Lego. Aber die erste virtuelle Welt für Kinder, die in den Gestaltungsmöglichkeiten weit über das bloße Ankleiden des Avatars hinausgeht, lässt einiges erwarten.

Zur Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Lego nun weitere Details bekanntgegeben und einen Trailer vorgestellt. Jeder Bewohner/jede Bewohnerin des Lego Universe erhält einen eigenen Planeten, um sich an einem Kampf gegen eine böse Kraft zu beteiligen, die die Quelle der Kreativität im Universum verderben will. Der eigene Planet kann mit virtuellen legosteinen bebaut werden. (Die Objekte können dann bei Lego bestellt werden und kommen dann als echte Bausteine ins Haus). Aber auch eigene Adventures können angelegt und mit Freunden gespielt werden. Natürlich alles absolut kindersicher und unter Kontrolle der Eltern.

Der neue Trailer fokussiert überraschenderweise stark auf die Spiel- und Actionebene und weniger auf den Gestaltungsmöglichkeiten. Mich wundert, wie damit auch Mädchen angesprochen werden sollen. Und ob wirklich wie in einigen Szenen zu sehen hunderte von Avataren gleichzeitig das Geschehen bestimmen können, wird sich in der Praxis noch beweisen müssen.