Skip to content

Posts tagged ‘Studie’

Amerikanische Studie zur Gefährdung Jugendlicher und Kinder in Onlinecommunitys

Unter dem Titel „Enhancing Child Safety  & Online Technologies“ hat in den USA eine spezielle Taskforce aus ExpertInnen und VertreterInnen der großen Onlinecommunitys eine Metastudie veröffentlicht, die vielleicht etwas Licht in die Diskussionen um Internetsicherheit bringen könnte.

Einige interessante (und einige erwartete) Ergebnisse:

– die größte Gefährdung geht nicht von Erwachsenen aus, sondern von anderen Jugendlichen, die andere Mobben und ihnen nicht jugendgereche Inhalte schicken (bzw. selber eigene Nacktbilder rumschicken, das sogenannte „Sexting“, das laut einer aktuellen Studie 20% der amerikanischen Teenager bertreiben)
– bei sexueller Belästigung und Missbrauch, sind es weniger Erwachsene, die sich als Jugendliche ausgeben, sondern meistens ist den Jugendlichen kalr, dass sie es mit Erwachsenen zu tun haben
– gefährdet sind in erster Linie Kinder und Jugendliche aus „schwierigen“ Elternhäusern
– eine rein technische Lösung gibt es nicht, um Kinder und Jugendliche zu schützen, vielmehr ist Aufklärung, sind Eltern und PädagogInnen gefragt

Aus meinen Gesprächen mit Jugendlichen kann ich nur bestätigen, dass sich diese Ergebnisse sicher auch auf Deutschland übertragen lassen. Ob das noch Einfluss hat auf die Internetzensurbestrebungen der Bundesregierung, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Downloadbar sind die Studie und Stellungnahmen der großen Netzwerkbetreiber unter der Adresse: http://cyber.law.harvard.edu/pubrelease/isttf/

Übersicht über Studien zur Web 2.0 Nutzung von Jugendlichen

Nachdem der herbstliche Tagungsmarathon nun fast vorbei ist, hier eine Übersicht aller Studien, die dabei vorgestellt wurden:

1. JIM Studie 2008, Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Wird erst am 30.11.08 veröffentlicht, aber erste Ergebnisse gibt es in einer Pressemitteilung:
http://www.mpfs.de/fileadmin/Tagung2008/Charts/PRESSEMITTEILUNG_mpfs_03-2008.pdf

Update: Download der JIM Studie 2008: http://www.mpfs.de/fileadmin/JIM-pdf08/JIM-Studie_2008.pdf

2. Gewalt im Web 2.0, Prof. Dr. Petra Grimm, Hochschule der Medien Stuttgart

anscheinend noch nicht veröffentlicht

3. Medienhandeln in Hauptschulmilieus, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Kurzzussammenfassung: http://www.jff.de/dateien/Kurzzusammenfassung_medienhandeln_in_haupschulmilieus.pdf
ansonsten bestellen:
Wagner, Ulrike (Hrsg.): Medienhandeln in Hauptschulmilieus – Mediale Interaktion und Produktion als Bildungsressource, München 2008 (220 Seiten, ISBN 978-3-86736-054-8) erhältlich. Bestellungen an: info@kopaed.de oder per Telefon: 089/688 900 98.

4. ARD/ZDF-Onlinestudie 2008

http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/

5. Digital Divide – Digitale Kompetenz im Kindesalter, Deutsches Jugendinstitut

Projekt läuft noch bis Ende 2009, Projektbeschreibung: http://www.dji.de/www-kinderseiten/582

6. Ganz privat im Web 2.0, Medienforschung Super RTL

http://www.superrtl.de/Portals/0/Mediadaten/Web-2.0-Studie.pdf

7. Medienkonvergenz Monitoring II, Universität Leipzig

http://www.uni-leipzig.de/~umfmed/Medienkonvergenz_Monitoring_Report08.pdf

8. (N)on Liner Atlas der Initiative D21

http://www.initiatived21.de/category/nonliner-atlas (Hier gibt es auch die Sonderstudie „Bildung via Internet: Wie vernetzt sind Deutschlands Kinder?“)

Update 2/09:

9. Chats, Videos, Communites, Wie Jugendliche das Internet nutzen

Studie der Freidrich-Ebert-Stiftung, Günther Rager und Annika Sehl, http://library.fes.de/pdf-files/stabsabteilung/06048.pdf