Skip to content

Posts tagged ‘Lernen’

2weistein: mit Rechnen gegen Magier kämpfen

Hinter dem etwas umständlichen Namen „2weistein“ (Zweistein oder Zweiweistein?) verbirgt sich ein Mathematikadventure der Firma Brainmonster Studios, auf das mich mein Kollege Jörg aufmerksam gemacht hat. Sehr gelungen ist vor allem die schön gestaltete 3D-Umgebung, in der sich der Spieler/die Spielerin frei bewegen kann und die grafisch auch mit einigen aktuellen 3D-Shootern mithalten kann, mit dem Unterschied, statt Gegner abzuschießen, hier nun Matheaufgaben zu lösen um Kisten zu öffnen und Schlüssel einzusammeln, die ein Weiterkommen ermöglichen.

Im Vergleich zur Onlinelernplattform Scoyo allerdings, bei der viel Mühe auf die Geschichten um den Lerninhalt herum verwendet worden sind, fallen die hier eingestreuten Matheaufgaben doch stark aus dem Spielablauf heraus (Wobei Scoyo wiederum nicht über diese tolle 3D-Umgebung verfügt). Nicht herausfinden konnte ich auch, ob die Aufgaben im Verlauf des Spieles varieren oder auch schwerer werden, im ersten Level, der kostenlos downloadbar ist, waren lediglich Rechenaufgaben sehr unterschiedlicher Schwere zu finden. (Laut Spielbeschreibung gibt es aber auch noch Geometrie und Textaufgaben)

Interessant auch, dass es noch eine Trainingsversion gibt, die zusammen mit dem ADHS-Zentrums München entwickelt wurde und die direkt spielbare Level enthält, die das gezielte Üben von Konzentration, Aufmerksamkeit, Zahlenbegriff und räumliches Denken ermöglichen.

Abgesehen davon, dass man wahrscheinlich neben den jungen SpielerInnen sitzen muss, um zu verhindern, dass die einfach den Taschenrechner einsetzen, ist die Altersgruppe für den Einsatz des Programms doch sehr eingegrenzt. Wie die oben beschriebene Trainingsversion wäre es gut, wenn auch der Schwieirgkeitsgrad des normalen Spiel dem Wissen des Kindes angepasst werden könnte.

Ich vermute mal, dass „2weistein“ eine der letzten noch im Laden zu kaufenden Lernsoftware sein wird. Wie Scoyo vormacht, geht der Trend auch hier eindeutig zu Onlinespielen. Für die Eltern sicher auch mit dem Vorteil, nicht gleich größere Summen investieren zu müssen, sondern immer aktuell die benötigte Sofware  abonnieren zu können.

2weistein

Screenshot aus 2weistein (mit Genehmigung von Brainmonster)

Demo-Download 2weistein

Scoyo bloggt!

scoyo ist die von vielen einigen lang erwartete Plattform für „spielerisches“ Lernen der Bertelsmann AG. Dass hier die MitarbeiterInnen ein Blog führen, zeigt, dass man durchaus verstanden hat, dass Web 2.0 auch einen Wandel in der Unternehmenskommunikation darstellen sollte, insbesondere wenn man mit dem Produkt den Wandel in der Lernkultur vertritt.

Mit dem Blog will scoyo deshalb auch „einen Beitrag zur Bildungsdiskussion“ leisten, was allerdings leider durch die manchmal doch etwas naiv formulierten Meinungen zum Einsatz von Computern in der Bildung nicht gelingen will. Mir scheint als Zielgruppe werden hier statt PädagogInnen eher die Eltern angesprochen, die das Produkt ja letztendlich auch kaufen sollen. Die kann man natürlich mit der oft wiederholten Behauptung, dass neue Medien in Deutschland im Unterricht keine Rolle spielen (was ja zutrifft) am besten ködern. Und natürlich mit den tollen Testberichten von Kindern, die scoyo bereits ausprobieren durften.

Trotz fehlender selbstkritischer Berichte (kann man von einem Großkonzern ja auch wirklich kaum erwarten) bietet das Blog einen sehr transparenten und interessanten Einblick in ein kommerzielles Bildungsunternehmen und die Vermarktung eines Bildungsprodukt. Und anscheinend werden die aktuellen Entwicklungen zu „Computerspiele und Lernen“ auch gut im Blick behalten, so dass hier der eine oder andere Linktipp abfällt. Auf jeden Fall ein Tipp für den RSS-Reader.