Skip to content

Alternativen zu Second Life 4: OpenSimulator

Die wirkliche Alternative zu Second Life ist Second Life selber. OpenSimulator basiert komplett auf der Second Life Technologie, ist aber Open Source und kann demnach kostenlos auf einem eigenen Server installiert werden.

Entstanden ist die Idee für OpenSimulator im Januar 2007 als Linden Lab den Second Life Client als Open Source veröffentlichte. Einige Programmierer schlossen sich zusammen, um anhand des Clients einen Second Life Server nachzubauen. Analog zum Second Life Grid werden diese Server Grids genannt. Bis heute wurden  riesige Fortschritte darin gemacht, dieselben Funktionalitäten wie in Second Life zu integrieren.

Noch vor einem Jahr gab es kein eigenes Inventar und entsprechend trugen alle Einheitslook::

opensim1

Dies änderte sich kurz danach, abgesehen von zahlreichen enthaltenen Bugs:

opensim2

Mittlerweile laufen die Server einigermaßen stabil. Trotzdem bleibt mein Avatar ab und zu in der Luft hängen, schießt über die Simgrenzen hinaus oder bekommt sein Inventar nicht zugeteilt. Von den Funktionalitäten fehlen ansonsten nur noch der Voicechat, einige Scriptbefehle und Gruppenfunktionen.

OpenSimulator bietet aber noch mehr: Mit einem eigenen Server kann man sich an bestehende Grids, den sogenannten Hypergrids anschließen. Je nachdem welche Server off- oder online sind, tauchen diese auf der Karte des Grids auf. Gearbeitet wird auch an der Dataportability der Grids, also der Möglichkeit mit demselben Avatar verschiedene Grids betreten und trotzdem immer auf dasselbe Inventar zurückgreifen zu können. Daran arbeitet auch Linden Lab und das dies möglich ist, hat Second Life schon im Sommer 2008 in einem Video gezeigt. („It was a journey no avatar had ever taken before“)

In einigen Funktionen ist der OpenSimulator dem Second Life Grid schon voraus: Torridluna von primforge.com zeigt in einem Video wie „Text on a Prim“, also die einfache Texteingabe auf den 3D-Objekten funktioniert.

Ein OpenSimulator Grid kann mit dem normalen Second Life Client betreten werden. Dazu muss das Viewericon auf dem Desktop editiert und die alternative Gridadresse eingefügt werden.  Einfacher ist es, einen alternativen Viever wie den Hippo OpenSim Viewer zu benutzen, bei dem auf der Startseite eine Reihe von Grids über ein Menü ausgewählt werden können.

hippoopensimviewer_klein

Listen der derzeit bestehenden Grids finden sich unter:

http://opensim.mydyn.de/doku.php?id=links
http://opensimulator.org/wiki/Grid_List

Ein Feed über die Entwicklung von OpenSimulator kann hier abonniert werden: http://planet.opensim.us/rss20.xml

Leave a Reply

You may use basic HTML in your comments. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS